Reisen

PALMBLATTBIBLIOTHEKSREISE IM HERBST 2017 oder
IM FRÜHJAHR 2018 –
13 Tage in Indien

1. Termin Anreisetag in Delhi, morgens am Montag, 06.11.2017 Abreisetag in Udaipur, nachmittags am Samstag, 18.11.2017

2. Termin Anreisetag in Delhi, morgens am Montag, 05.02.2018
Abreisetag in Udaipur, nachmittags am Samstag, 17.02.2018

EINLADUNG ZUM INFORMATIONSABEND FÜR UNSERE PALMBLATTBIBLIOTHEKSREISE IM FEBRUAR VOM 05.02. bis 17.02.2018

Wie schon bei unserer letzten Reise wird Shri Sarvabhavana erst in Udaipur (12. bis 17.02.) dazustoßen und wie in allen anderen Reisen, die Palmblattlesung komplett begleiten und in den anschließenden Tagen die Übersetzung durchführen. Amara Hugh (Amara) und André Wagner, werden als Hauptreiseleiter die Reise führen.

Der INFORMATIONSABEND FINDET AM SAMSTAG, den 7. Oktober 2017, BEGINN um 17:00 Uhr statt.

Zum Informationsabend haben Sie die Möglichkeit, Amara und André persönlich kennnenzulernen und alle Fragen zur Organisation zu stellen. Auch wird Shri Sarvabhavana mit dabei sein und näheres zur Palmblattbibliothek erzählen.

Stattfinden wird der Info-Abend im Studio von Amara:

VEDICA (Ladengeschäft rechts)
Paul-Robeson-Str. 42
10439 Berlin-Prenzlauer Berg (S/U-Bahn Station Schönhauser Allee)

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns kurz Bescheid geben könnten, ob Sie am Informationsabend teilnehmen möchten. Rückmeldung bitte an palmblattreise@vedic-guide.de und gerne stehen wir Ihnen auch bei Rückfragen unter der Email-Adresse zur Verfügung oder senden Ihnen weiteres Informationsmaterial zu.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Ihr Palmblattbibliotheksreise-Team

—-

Das Geheimnis der Palmblattbibliothek Im Zentrum der Reise steht der Besuch einer der wenigen autorisierten Bhrigu-Palmblattbibliotheken Indiens. Einige von Ihnen werden sicher bereits Verschiedenes von den über ganz Indien verteilten, geheimnisvollen Bibliotheken gehört haben. Was verbirgt sich hinter dem Begriff der „Palmblattbibliothek“? In einer Palmblattbibliothek lagert, analog zu einer gewöhnlichen Bibliothek, eine große Anzahl handbeschriebener Blätter. Dabei handelt es sich im Original um die getrockneten Blätter der Steckpalme. In Nordindien in Sanskrit und im Süden Indiens in Alt-Tamil beschrieben, befinden sich auf ihnen jedoch nicht nur einfach abzulesende Informationen im für uns gewohnten, weltlichen Sinne. Es bedarf vielmehr eines darin ausgebildeten und befähigten Palmblattlesers, die einem Blatt zugehörigen Inhalte wiederzugeben. Es werden Beschreibungen und Vorhersagen über den Lebenslauf mehrerer Millionen Menschen gegeben.
Das gesamt Leben dieser Menschen, von Geburt an bis zum genauen Zeitpunkt ihres Todes, wird zusammengefasst oder auch sehr detailliert beschrieben. Um uns in unserem jetzigen Leben Orientierung, Unterstützung und Rat zu geben, können Informationen über mögliche Zusammenhänge zu vorangegangenen oder zukünftigen Leben gegeben werden. Was einer Person bei ihrer Palmblattlesung gesagt wird, hat immer auch mir ihrer individuellen Bewusstseinsentwicklung und tiefen, wirklichen Interessen zu tun. Der Überlieferung nach sind diese Weissagungen bereits vor Tausenden von Jahren von Weisen, den Rishis, im Norden Indiens unter der Anleitung des Rishis Brighu und im Süden Indiens unter des Anleitung des Rishis Agasthya verfasst worden. Da ein solches Palmblatt in der Regel nur einige Hundert Jahre überdauert, wird es, bevor es im Laufe der Jahre zerfällt, in genauer Abschrift auf ein neues Palmblatt kopiert. Der Sinn dieser Weissagungen ist es, uns Menschen, Orientierung und Entscheidungshilfe zu geben, um unsere Bestimmung in diesem Leben leichter finden zu können.

Reiseleitung:
Amara, André und Shri Sarvabhavana Prabhu
Anzahl der Reiseteilnehmer: mind. 8 Teilnehmer und bis max. 14 Teilnehmer

Unsere Reiseroute
Tag 1: Ankunft in Dehli – am besten morgens und Sie werden dann vom Flughafen abgeholt. Zusammentreffen am Mittag der Gruppe im Hotel, gemeinsames Begrüßungsessen und wenn zeitlich möglich Stadtbummel mit verschiedenen Erkundungen.
Tag 2: Am frühen Morgen fahren wir mit dem eigens für die Reise gemieteten Bus weiter von Delhi nach Agra, um eines der 7 Weltwunder zu besichtigen – den Taj-Mahal. Nach einem Tagesausflug fahren wir direkt weiter nach Jaipur.
Tag 3: In Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans – auch „The Pink City“ genannt, hier werden wir u.a. den „Palast der Winde“ besuchen, auf dem Rücken eines Elefanten zu einem hoch gelegenen Palast schunkeln und eines der berühmten Gelände besichtigen, auf denen im Jahrhundert Messinstrumente sehr großes Ausmaßes zu astrologischen Berechnungen konstruiert wurden.
Tag 4: Jaipur – s.o. und Besuch einer Fabrik möglich, wo Teppiche und Edelsteine hergestellt werden sowie für Indien bekannte Textilien, welche dann auch gekauft werden können.
Tag 5: Mit dem Bus geht es nach Pushkar, einem Heiligen Ort inmitten einer Steppenwüste. In Pushkar stehen auf dem Programm: Begrüßungsbesuch des heiligen Pushkar Sees mit Pushkar Puja – einer Segnungszeromonie unter Anleitung eines Brahmanen, Besuch des Brahma-Tempels, Stadtbummel durch Pushkar, Café-Besuche, „Indien-Shopping“, Erkundungs- und Spaziergänge, ein Kamel-Ritt durch die Wüste u.a.
Tag 6-7: Pushkar – s.o.
Tag 8: Am Mittag geht es nach Udaipur – eine der Perlen Indiens. An diesem meditativen Ort lässt sich Kraft schöpfen und die Zeit kann mit verschiedenen Aktivitäten und Vergnügungen verbracht werden, wie z.B. mit einer Bootsfahrt auf dem malerischen See, mit einer Palastbesichtigung, mit Tempelbesuchen, Ortserkundigungen und „Indien-Shopping“ in den kleinen Gassen.
Tag 9: Natürlich steht der Besuch der Palmblattbibliothek in diesen Tagen im Mittelpunkt und in den darauffolgenden Tagen die Übersetzung der Palmblattlesung von Shri Sarvabhavana.
Tag 10-12: Udaipur – s.o.
Tag 13: Rückfahrt am Nachmittag von Udaipur nach Delhi durch Inlandsflug und dann in der Nacht der Rückflug von Delhi

Was den Unterschied macht: Das Ganze „verdauen“ … Orte zu besuchen, Dinge zu sehen, das ist ein Teil der Reise, die Eindrücke zu verdauen, zu verarbeiten und zu integrieren der andere. Aus diesem Grund bieten wir allen Reiseteilnehmern an, sich bei Interesse an den Abenden, an denen wir nicht unterwegs sind, mit Amara und André und dann in Udaipur auch mit Shri Sarvabhavana im Kreise der Gruppe zu treffen, um Eindrücke auszutauschen, Fragen zu stellen und Hintergrundinformationen zu Land, Kultur und Spiritualität zu erhalten. Im gemeinsamen Austausch kann vieles in einen größeren Zusammenhang gestellt, aus einer neuen Perspektive gesehen und damit besser verständlich gemacht werden.

Hinweise: • Allgemein und auf Reisen nach Indien, ist es die offene, so weit es geht unvoreingenommene Haltung der Reisenden den Dingen und Neuem gegenüber, die es ermöglicht, die eigenen, „europäisch“ bestimmten Vorstellungen zu relativieren und so den kulturellen und spirituellen Reichtum des Lands möglichst natürlich und intensiv wahrzunehmen. Unsererseits bemühen wir uns darum, die Organisation in bester Weise durchzuführen, doch seien Sie auch gefasst auf evtl. „Indien-Überraschungen“. Diese vielfältige Land lässt sich einfach nicht festlegen…
• Zur Lesung des Palmblattes: Die Informationen, die im Rahmen einer Lesung gegeben werden, sind umfassend und eröffnen eine Sicht auf unser Leben in größeren Zusammenhängen. Dafür ist es hilfreich sich im Vorfeld noch einmal bewusst zu machen, das unser Selbstbild, unsere Wünsche und Vorstellungen natürlich immer gefiltert sind durch unsere eigene, bisherige Art der Wahrnehmung. Sich selbst und die Geschehnisse des eigenen Lebens aus einem erweiterten Blickfeld beschrieben zu bekommen und dadurch in neuem Licht zu sehen, kann eine große Erfahrung sein. Lassen Sie sich Raum und Zeit dabei.
• Aus organisatorischen Gründen kann es eventuell zu Veränderungen im Reiseverlauf kommen. Der Charakter der Reise bleibt jedoch in jedem Fall erhalten.
• Wir freuen uns darauf, Sie auf dieser Indienreise zu begleiten und Ihnen einen Teil dieses großen, kulturell, mystischen und spirituell so reichen Landes zu zeigen.

Reiseleistungen
Im Reisepreis enthalten:
• Zug oder Flugtransfer und Transport in Pkws oder Kleinbussen innerhalb Indiens
• Alle Übernachtungen in guten, sauberen, landestypischen Hotels der Mittelklasse
• Vegetarisches Frühstück
• gemeinsames Begrüßungsessen
• Satsangs unter Anleitung von Amara bzw. auch Shri Sarvabhavana
• Palmblattbibliotheksbesuch und -lesung
• Übersetzen der Palmblattbibliothekslesung ins Deutsche (nach dem Besuch)
• Organisation verschiedener Ausflüge
• Besuch einer kulturellen Veranstaltung
• Eintrittsgelder der gemeinsamen Unternehmungen
• Betreuung der Reise durch Amara, André und Shri Sarvabhavana

Nicht im Reisepreis enthalten:
• Internationaler Flugtransfer
• Visumgebühr
• Nicht aufgeführte Speisen und Getränke
• Trinkgelder
• Persönliche Ausgaben z.B. für Massagen, eigene Unternehmungen
• Spenden für spirituelle Rituale

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie von
Frau Berlind Wagner
Email: palmblattreise@vedic-guide.de
Tel.: +49 33201 590 999
Mobil: +49 176 108 100 08

Zusatzinformationen: Sie buchen Ihren Flug selbst, dadurch können Sie individuell Ihre Airline und wenn Sie möchten auch einen längeren Aufenthalt in Indien bestimmen. Wir organisieren die Abholung vom Flughafen zum Hotel sowie das Hinbringen bei Rückflug zum Flughafen. Bei Interesse können wir Ihnen gerne zu einem Reisebüro unseres Vertrauens in Berlin den Kontakt herstellen. Für die Einreise nach Indien benötigen Sie ein Visum, weitere Informationen dazu finden Sie auf: http://ivs-germany.com/GER/Default.aspx

Bei allen Rückfragen zur Reise stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Ihr Palmblattbibliotheksreise-Team Was ist eine Palmblattbibliothek?

Ein Interview mit Shri Sarvabhavana